BoEy I

Der BoEy I ist die Weiterentwicklung des ZACK I mit einem speziellen Profil von Siggi (siehe Bild). Zweck der Veränderung war, den Luftwiderstand zu reduzieren etc. und somit mehr Durchzug und Speed in den Flieger zu bringen. Um die nötige Statik in das Modell zu bringen, wird ein Kohleholm eingesetzt. Die Ruder könnnen direkt aus dem Profil erstellt werden oder aus Balsa an der Profilhinterkante angesetzt werden.

Von den Flugeigenschaften erfüllt der BoEy I die gestellten Erwartungen. Der höhere Bauaufwand und entsprechend mehr Aufwand bei Reparaturen fordern an anderer Stelle ihren Tribut.

Technische Daten

Art des Modelles Gepfeilter Nurflügler
Spannweite ca. 124 cm
Gewicht ab 650g
Schwerpunkt 190-200mm von der Flächenspitze (vorne)
Profil Sipkill
Schränkung 1,5 Grad

Einsatzzweck (Empfehlung)

Art Eignung
Hangflug bei leichten Windstärken es geht
Hangflug bei mittleren Windstärken sehr gut
Hangflug bei starken Windstärken gut
Combat gut
dynamisches Segelfliegen (Üben) sehr gut
dynamisches Segelfliegen (high speed) gut
Thermikflug in der Ebene mäßig
Rumheizen in der Ebene mäßig
Draufrumspringen zum Beeindrucken der nicht EPP- Kenner es geht

Lieferumfang

benötiges Zubehör

Fertigkeiten für den Bau

Da in den BoEy I ein Kohleholm eingebaut werden muß und die Ruder nicht einfach aus Balsa geschnitten werden sollten, ist es zu empfehlen, sicher mit Harz und Gewebe umgehen zu können.

Kommentare zufriedener Modellflieger und Varianten

folgen noch

...

Und zurück bitte