DS'ingDing I

Das DS'ingDing I ist ein speziell für das dynamische Segelfliegen von Stefan Weidner und Bodo Landeck entworfenes Brett. Form, Profil und Auslegung sind dem aus den USA bekannten JW nachempfunden. Die geringe Spannweite macht das Brett sehr beweglich. Rumpf, Leitwerk und Flächen aus EPP verzeihen auch mal die recht heftigen Einschläge beim DS'ing. Das spezielle Profil ist extra für das Fliegen enger Kreise ausgelegt. Trotzdem bietet das DS'ingDing I auch vor der Kante respektable Leistungen. Für Thermikflüge in der Ebene gibt es sicher besseres Material, da die Flächenbelastung eines festen DS'ingDing I dafür zu hoch liegt.

Technische Daten

Art des Modelles Brett
Spannweite ca. 124 cm
Gewicht ab 750g
Schwerpunkt ca. 50 mm von der Flächenvorderkante
Profil JW
Schränkung 1,5 Grad

Einsatzzweck (Empfehlung)

Art Eignung
Hangflug bei leichten Windstärken es geht
Hangflug bei mittleren Windstärken gut
Hangflug bei starken Windstärken sehr gut
Combat eher nicht
dynamisches Segelfliegen (Üben) sehr gut
dynamisches Segelfliegen (high speed) ideal
Thermikflug in der Ebene eher nicht
Rumheizen in der Ebene gut
Draufrumspringen zum Beeindrucken der nicht EPP- Kenner eher nicht

Lieferumfang

Zur Zeit handelt es sich um ein Vorserienmodell, dass ohne Holmausschnitte geliefert wird. Verschiedene Varianten für den Holm werden zur Zeit noch erprobt. Auf vielfachen Wunsch ist aber die jetzige Version schon verfügbar.

benötiges Zubehör

Fertigkeiten für den Bau

Das DS'ingDing I erfordert schon fortgeschrittene Bastelfähigkeiten. Die Festigkeit des Tragflügels muß mit Holmen erzielt werden. Die Ruder müssen fest und verwindungssteif bearbeitet werden. Die Verrundung der Rumpfkeule muß mit Powerfeile oder ähnlichem erstellt werden.

Bauanleitung

Kommentare zufriedener Modellflieger und Varianten

folgen in Kürze

...

Und zurück bitte